Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz auch SEO (Search Engine Optimization) genannt, ist und bleibt für Viele ein Mysterium. Die Wenigsten wissen, was genau hinter der Abkürzung steckt und warum eine suchmaschinenoptimierte Webseite wichtig ist bzw. in der Zeit immer stärkerer Digitalisierung stetig wichtiger wird. Genau deswegen klären wir Sie hier über die Bedeutung und Relevanz der Suchmaschinenoptimierung in der heutigen Zeit auf. Zudem räumen wir den Mythos, dass Suchmaschinenoptimierung nur die Summe der Keywords ist und nicht zusätzlich die Nutzerbedürfnisse und Erfahrungen berücksichtigt, aus dem Weg.

Wir möchten Ihnen im folgenden Artikel viele Informationen rund ums Thema Suchmaschinenoptimierung näher bringen. Was ist technisches SEO und inwieweit spielen dieses, sowie Content-Marketing, Keyword-Recherche oder interne Verlinkungen eine Rolle für die eigene Seite? Wie können die Google Search Console, Google Analytics oder andere Tools dabei helfen, in Google und anderen Suchmaschinen besser gefunden zu werden? Wie kann man sich von anderen Seiten / anderen Websites abheben und durch gutes Ranking potenzielle Kunden gewinnen? Welche SEO-Regeln sollte man einhalten?


Die Definition von SEO

Die Abkürzung SEO steht – wie bereits im ersten Absatz erwähnt – für Search Engine Optimization, was mit dem Wort Suchmaschinenoptimierung übersetzt wird. Allerdings setzt sich seit einiger Zeit auch „Search Experience Optimization“ als ausgeschriebene Form dieser Abkürzung durch. Das ist nachvollziehbar, denn Webseiten und Contents (Inhalte) sollen schließlich nicht für die Suchmaschinencrawler, sondern für die Seitenbesucher optimiert werden. Diese sollen mit einer ansprechenden Website abgeholt werden. Ein Suchmaschinencrawler wird erfahrungsgemäß eher selten einen Arzttermin vereinbaren, einen Anwalt konsultieren oder ein Produkt kaufen wollen.

Grundsätzlich umfasst der Begriff Suchmaschinenoptimierung verschiedene Arbeiten, die zum Ziel haben, eine Webseite auf den Suchergebnisseiten möglichst weit nach oben zu bringen, also gute Positionen in den sog. organischen Suchergebnissen zu erreichen. Die Suchergebnisseite setzt sich – abhängig vom Suchmaschinenanbieter – aus mehreren Abschnitten zusammen, die je nach Suchintention und Themengebiet der Suchanfrage variieren können. So erscheinen neben den organischen Suchergebnissen auch bezahlte Anzeigen (Google Ads, bing Ads, …). Die Rangfolge der Suchergebnisse ist keineswegs zufällig. Einige Faktoren bestimmen die Platzierung und Positionierung der einzelnen Webseiten. Google selbst hat hierbei das Ziel, dem Suchenden möglichst relevante Suchergebnisse weit oben zu präsentieren, damit dieser nicht lange nach der passenden Antwort suchen muss. Eine durchdachte SEO-Strategie über entsprechendes Know-how ist der erste Schritt zu mehr Erfolg im Web.

Unterschieden wird bei der Suchmaschinenoptimierung zwischen der Onpage-Optimierung, der Offpage-Optimierung sowie zwischen technischem und inhaltlichem SEO. Mehr dazu erfahren Sie im Laufe des Artikels.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung so relevant geworden?

Erfolg im Internet wird maßgeblich dadurch bestimmt, wie gut Ihr Webauftritt gefunden wird. Kunden suchen heute selbst aktiv nach Produkten, Unternehmen und Dienstleistungen. Eine möglichst gute Platzierung bei Google beeinflusst Interessenten fundamental in Ihrer Entscheidung. In der heutigen Zeit hat Online-Marketing so viele Chancen und Möglichkeiten offenbart, dass Suchmaschinenoptimierung neben Social Media, Google Ads u. ä. gar nicht so präsent in den Köpfen der Menschen ist. Dabei sind Suchmaschinen die meistgenutzte Informationsquelle. Egal, ob es um eine Dienstleistung oder ein Produkt geht – als Erstes wird in über 90 % der Fälle die Suchmaschine befragt, ohne dass sich der Suchende dabei Gedanken über Suchmaschinenoptimierung macht. Daher ist es sehr wichtig, in Suchmaschinen eine gute Sichtbarkeit zu erreichen. Die Suchmaschinenoptimierung bietet Ihnen die Möglichkeit, ohne Schaltungskosten eine obere Position bei relevanten Suchanfragen zu erlangen.

Jede Website ist jedoch nur so gut wie ihre Inhalte. Umfang und insb. Qualität des Contents haben wesentlichen Einfluss darauf, wie gut Sie bzw. Ihre Website gefunden wird. Immer mehr Unternehmen setzen auf Suchmaschinenoptimierung, da die Informationsbeschaffung ein erster Schnittpunkt zwischen potenziellen Kunden und Unternehmen ist. Insbesondere in dieser frühen Phase ist es wichtig, sichtbar zu sein. Seitenbesucher werden sich an Ihre Webseite und deren Inhalte erinnern, wenn diese qualitativ hochwertig und ansprechend aufbereitet sind. So hinterlassen Sie einen guten ersten Eindruck und die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer auf Ihre Homepage zurückkehren wird, ist sehr hoch.

Da die viele Menschen möglichst schnell Ergebnisse sehen möchten, schauen sie sich meist nur die ersten drei Treffer auf der Suchergebnisseite genauer an. Eher selten werden sie sich noch weitere Treffer auf der zweiten Seite oder noch weiter dahinterliegenden Seiten ansehen. Sind Sie schlecht platziert, ist die Chance, dass Seitenbesucher sich auf Ihrer Webseite informieren, eher gering und das, obwohl diese eindeutiges Interesse an Ihren Leistungen bekunden. Nutzer erwarten, dass die relevantesten Ergebnisse weit oben gelistet sind. Die Suchmaschinenoptimierung ist damit nahezu unumgänglich, wenn Sie Menschen, die gezielt nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen, ansprechen wollen.

Chancen durch Suchmaschinenoptimierung

Wenn Ihre Inhalte gut aufbereitet sind und dem Nutzer einen Mehrwert bieten, so werden auch Suchmaschinen mit der Zeit die Relevanz der Inhalte erkennen. Durch die positivere Wahrnehmung Ihrer Homepage und der erhöhten Nutzerfreundlichkeit dieser, ist es auch wahrscheinlicher, dass Sie neue Kunden über dieses Medium erreichen und Ihre Vertriebskanäle erweitern können. Zudem können Sie guten und informativen Content auch für andere Kommunikationsmittel nutzen, wie beispielsweise Social-Media. So können Sie insgesamt mehr Nutzer dazu bringen Ihre Seite aufzurufen. Sie erhöhen die Bekanntheit Ihrer Marke und beeinflussen dadurch wiederum Ihr Ranking bei den Suchmaschinen positiv. Die Suchmaschinenoptimierung wirkt sich auch im Bereich Google Ads sehr positiv aus. Eine suchmaschinengerechte Webseite treibt dabei den Qualitätsfaktor in die Höhe. Damit können Sie hier sogar doppelt punkten.

Sofern Sie mittels eines Trackingtools zur Datenverkehrsanalyse (wie zum Beispiel Google Analytics oder das ebenfalls bekannte Matomo; früher Piwik) arbeiten, können Sie die Performance Ihrer Seite genauer untersuchen. Diese Analyse bietet neue Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung und dem Ausbau bzw. der Umstrukturierung Ihrer Webseite. Dabei legen Sie den Fokus nicht auf das, was die Suchmaschine gerne möchte, sondern darauf, was der Seitenbesucher möchte. Solche Tools helfen Ihnen dabei, beliebte Seiten, auf denen die Nutzer viel Zeit verbringen und gegebenenfalls auch einen Lead tätigen, zu identifizieren. Umgekehrt können Sie auch weniger erfolgreiche Seiten, bei denen Nutzer eher abspringen und sich nicht mit dem Inhalt beschäftigen, aufspüren. Mithilfe dieser Erkenntnisse können Sie Ihre Internetpräsenz an die Nutzerbedürfnisse anpassen.

Suchmaschinenoptimierung erfordert Geduld

Suchmaschinenoptimierung ist ein zeitintensiver Prozess, d. h. vollbrachte Optimierungsarbeiten werden eine Website nicht „mal eben“ in 2–3 Tagen auf die obersten Plätze bringen. Weiterhin lebt Suchmaschinenoptimierung von Kontinuität. Eine einmalige Optimierung wird Ihnen bestenfalls einen kurzzeitigen Schub nach oben geben – vielleicht sogar auf wirklich respektable Positionen. Aber wenn Sie dann wieder für Monate oder Jahre gar nichts an Ihrem Auftritt machen, werden die guten Positionen bald schon wieder absacken.

Es gibt keine pauschalen Prognosen, wie lange es dauert, um eine gute Position zu erlangen. Auch Suchmaschinenbetreiber kommunizieren nur sehr vage über ihre Rankingkriterien (was nicht verwundert, wenn es z. B. wie bei Google schlicht ein Betriebsgeheimnis ist). Hier erarbeiten die Experten unserer SEO-Agentur eine für Sie maßgeschneiderte SEO-Strategie und planen, welche Schritte in Ihrem individuellen Fall nötig sind. Regelmäßige Veränderungen der Rankingkriterien und der Algorithmen erfordern eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Unsere jahrelange Erfahrung im Bereich Suchmaschinenoptimierung zahlt sich hierbei aus. Eine suchmaschinenoptimierte Homepage ist immer auf dem neusten Stand und bietet auch in Bezug auf andere Medien viele Vorteile.

Onpage-Optimierungen und Offpage-Optimierungen

Onpage-Optimierung

Die sogenannte Onpage-Optimierung umfasst Maßnahmen, die direkt auf der Webseite umgesetzt werden. Hierunter fallen beispielsweise die Überarbeitung des Contents, von diversen Meta-Tags (hier vor allem der Seitentitel und die Meta-Description), des HTML-Grundgerüstes, der URL-Struktur, der internen Verlinkungen usw. SEO-Tools, wie z. B. Google Lighthouse oder Googles Search Console können insbesondere beim Auffinden technischer Schwachpunkte helfen. Auch externe SEO-Tools von Drittanbietern können wertvolle Erkenntnisse zutage fördern bzw. bei der Optimierung des Contents nützlich sein. Alle Kritikpunkte eines SEO-Tools sollten immer mit gewisser Skepsis betrachtet werden. Wer sich mit Suchmaschinenoptimierung nur nebenher befasst und keine langfristige Erfahrung aufweisen kann, kann im Regelfall nicht sinnvoll beurteilen, welche Kritikpunkte angegangen werden sollten und was man vernachlässigen kann.

Offpage-Optimierung

Offpage-Optimierungen hingegen finden abseits der eigenen Webseite statt und können nur selten beziehungsweise wenig beeinflusst werden. Nahezu immer fällt in diesem Kontext der Begriff „Backlinks“. Backlinks sind Verlinkungen von externen Quellen, die auf den eigenen Auftritt zeigen. Im Idealfall folgen Suchende diesen Links und landen schließlich auf Ihrer Webseite. Backlinks können über Branchenverzeichnisse, Social-Media-Kanäle u. ä. Quellen erzeugt werden. Je mehr Seiten auf Sie verweisen, desto wertvoller und relevanter sieht Google Ihre Seite an. Backlinks sind also als Empfehlungen zu verstehen, die den Suchmaschinen einen gewissen Qualitätsstandard signalisieren. Selbstverständlich sollten diese Referenzseiten seriös und vertrauenswürdig sein. Qualität hat hierbei immer Vorrang vor Quantität. Das heißt, im Zweifelsfall sind etwas weniger und dafür hochwertige Backlinks nutzbringender als unzählige Links aus unbekannten und eher zweifelhaften Quellen. Im Gegenteil könnte das evtl. wieder schädlich sein.

Technisches SEO

Das Technical SEO gilt als Grundvoraussetzung, damit Ihre Webseite gut ranken kann. Nur wenn die Seite technisch sauber aufgebaut und für Suchmaschinen leicht zu crawlen ist, kann die Suchmaschine Struktur und Content erfassen und bewerten. Diese technischen Aspekte umfassen beispielsweise Ladezeiten, URL-Strukturen, Struktur des Quellcodes, Berücksichtigung der Barrierefreiheit, Einsatz von Javascripten, sowie die Mobilfreundlichkeit der Webseite. Die Korrektur etwaiger, technischer Schwachpunkte ist nicht nur für Suchmaschinen relevant. In vielen Fällen wird auch direkt das Nutzererlebnis verbessert, indem sich Seitenbesucher besser auf der Seite zurechtfinden und durch geringe Ladezeiten nicht lange auf den Seiteninhalt warten müssen. 404-Fehlermeldungen einer nicht mehr vorhandenen Unterseite und nicht funktionsfähige Weiterleitungen werden in diesem Bereich von SEO berücksichtigt. Die inzwischen deutlich überarbeitete Google Search Console kann hierbei helfen. Auch die Erstellung und Anpassung der Meta-Daten (insb. Seitentitel und Meta-Tags) gehört zu den Aufgaben. Hierbei werden die in den Suchmaschinen angezeigten Titel und Texte verfasst und optimiert.

Inhaltliches SEO

Wenn eine Webseite technisch suchmaschinengerecht aufbereitet wurde, stellt das eine solide Basis dar. Im nächsten Schritt gilt es dann, diese Basis mit Inhalten zu füllen, ansonsten haben Crawler kaum Bewertungsmöglichkeiten, ob der Auftritt geeignet ist, eine Suchintention zu befrieden. Eine ansprechende Seite überzeugt insbesondere durch die Inhalte. Diese sollten gut strukturiert, verständlich und informativ sein. Um solche Texte zu erstellen, muss ein Grundkonzept vorliegen.

Zunächst müssen Sie sich Gedanken machen, bei welchen Keywords Ihre Webseite anzeigt werden soll und welche Suchkombinationen für Sie sinnvoll sind. Welche Begriffe wird ein Suchender in eine Google-Suche wohl eingeben? Haben Sie ein Keyword-Set zusammengestellt, sollten Sie sich fragen, was für Nutzer interessant und relevant ist. So können Sie Ihren Text in verschiedene Sinnabschnitte unterteilen und mit passenden Zwischenüberschriften den Leser durch den Text leiten. In dieser schnelllebigen Zeit ist es wichtig, die relevantesten Punkte möglichst schnell und einfach aufzufinden, daher sind Zwischenüberschriften ein wichtiges Instrument, um beispielsweise durch Fragen oder Unterthemen die Suchintention direkt aufzugreifen und die Nutzererfahrung nachhaltig positiv zu prägen.

Wichtig ist dabei, dass die Texte sinnvoll und auch nützlich sind. Suchmaschinen erkennen sinnfreien Content, bei dem lediglich Keywords aneinandergereiht werden. Auch für Seitenbesucher sind solche Seiten nicht von Interesse, da sie keine nutzbringenden Informationen finden. Sowohl gute als auch schlechte Webseiten bleiben im Gedächtnis – und wenn es nur unterbewusst ist. Wenn Ihre Webseite positiv auf den Nutzer wirkt und diese seine Suchintention erfüllen konnte, wird ein gewisses Vertrauen und ein positives Bild vermittelt. Bei einer negativen Erfahrung ist es eher unwahrscheinlich, dass ehemalige Besucher der Webseite wiederkehren werden. Achten Sie daher bei der Texterstellung in erster Linie auf Qualität und nicht Quantität. Aufwändiges Online-Marketing bringt Ihnen am Ende nichts, wenn Sie zwar gute Positionen in Suchergebnissen erreicht haben, aber Seitenbesucher nicht überzeugen konnten.

Local SEO – Für hohe regionale Sichtbarkeit

Gerade bei der Suche nach Dienstleistungen wird häufig eine Suche mit Standortbezug durchgeführt. So wird beispielsweise bei der Suche nach einem Anwalt nicht nur das Wort „Anwalt“ eingegeben, sondern auch der gewünschte Standort. Bieten Sie regionale Leistungen an, ist es sinnvoll, einen Standortbezug bei der Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen. Sie werden viel schneller gute Ergebnisse erzielen, wenn Sie sich auf Keywords mit Stadtbezug fokussieren, als direkt eine überregionale Auffindbarkeit erreichen zu wollen. Hier ist die Konkurrenz deutlich geringer und die Relevanz der Zugriffe höher. Am wichtigsten ist es Ihre direkte Zielgruppe zu adressieren und eine Verbindung zu Ihnen herzustellen. Die räumliche Nähe ist daher ein wichtiger Punkt. Achten Sie bei dem nächsten Besuch einer Webseite auf die Wortwahl und die Überschriften. Oftmals wird Ihnen auffallen, dass der Standort sehr prominent vertreten und viel in Verwendung mit den Keywords genannt wird.

Als Unternehmen sollten Sie auf jeden Fall Google My Business nutzen, um potenziellen Interessenten in der Nähe angezeigt zu werden, wenn sie nach Leistungen von Ihnen suchen. Der Eintrag ist kostenlos und wird bei Google Maps markiert. Nutzer können sich direkt die Route anzeigen lassen, Bewertungen hinterlassen oder durchlesen, sowie Ihre Webseite besuchen und Sie direkt kontaktieren. Hier gibt es einige Potenziale, die Sie als Unternehmen nutzen sollten. Auch für die Platzierung auf den Suchergebnisseiten sind Einträge in lokale Verzeichnisse von Bedeutung. Eintragungen in Branchenbücher oder gängige Verzeichnisse Ihrer Branche sind ebenso wichtige Signale für die Suchmaschinen. Das unterstreicht die Seriosität. Wichtig ist, dass alle Plattformen aktuell gehalten werden und die Daten übereinstimmen. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte es passieren, dass potenzielle Kunden durch veraltete Domain, Rufnummer oder E-Mail-Adresse nicht mit Ihnen in Kontakt treten können und Sie diese verlieren.

Welche Faktoren beeinflussen meine Positionierung?

In den anfänglichen Zeiten war Suchmaschinen-Optimierung eine vergleichsweise einfache Aufgabe. Die ersten Suchmaschinen arbeiteten lediglich mit sehr einfachen Algorithmen und bewerteten oft nur die absolute Häufigkeit bestimmter Begriffe. Waren diese Schlüsselbegriffe sehr häufig vertreten, hatten sich Websitebetreiber gute Positionen nahezu gesichert. Die unter dem späteren Namen „Keyword-Spamming“ durchgeführte Praxis (das „Black Hat-SEO“) hatte einen regelrechten Boom erlebt. Überall, wo es möglich war, wurden relevante Keywords hinterlegt – in den Seiteninhalt, in den Seitentitel, in die META-Description, in die META-Keywords, übertriebene Nutzung von Fettschrift in Texten, sowie auch haufenweise „versteckter Text“ in den Inhalten (z. B. weiße Schrift auf weißem Hintergrund) usw.

Für Nutzer war dieser Content oftmals nutzlos. Man hatte sich gute Positionen ermogelt, ohne dem Seitenbesucher etwas bieten zu können. Insb. Google ist über die Jahre allerdings deutlich überarbeitet worden und hat solchen Webseiten schnell einen Riegel davor geschoben. Die Ranking-Faktoren werden stetig angepasst und sind so komplex geworden, dass Suchmaschinen-Optimierung nichts mehr ist, was man "mal eben" nebenher machen kann. Geschätzt werden mittlerweile über 1.000 Einzelfaktoren, die eine Positionierung positiv oder negativ beeinflussen können. Regelmäßige Updates des Algorithmus' sollen die Nutzererfahrung immer weiter verbessern und das Sucherlebnis so angenehm wie möglich gestalten. Professionelle Suchmaschinenoptimierung sollten Sie daher besser einer in diesem Bereich erfahrenen SEO-Agentur überlassen.

Verweildauer auf der Webseite als Indiz für Relevanz

Sie wollen sich über ein Thema informieren und suchen nach einer passenden Quelle. Dabei greifen Sie auf die gängigen Suchmaschinen zurück und klicken auf ein Suchergebnis. Auf der Webseite merken Sie aber, dass die Inhalte Ihnen nicht weiterhelfen und kehren zurück zur Suchergebnisseite. Das ist für Google ein wichtiges Signal, denn wenn Sie als Nutzer die Seite nach kurzer Zeit schon verlassen, liegt das an irrelevantem oder unpassendem Content. Verweilen Sie länger auf der Seite, ist das für Google ein Indiz für eine relevante und qualitativ hochwertige Seite.

Nutzer interagieren mit der Seite

Sie informieren sich über ein Produkt oder eine Dienstleistung, die vom Websitebetreiber auch angeboten wird? Meistens bleiben Sie dann nicht nur auf einer speziellen Unterseite, sondern schauen sich auch andere Leistungen, Informationen zum Unternehmen oder auch die Kontakt-Seite an. Diese Reise, die Sie als Nutzer auf einer Webseite antreten, wird auch Customerjourney genannt und ist in vielerlei Hinsicht wichtig zu betrachten. Auch für die Suchmaschine ist das Interagieren mit der Webseite ein sehr positives Zeichen, da Ihre Webseite offenbar enorme Relevanz zu den Suchbegriffen aufweist. Daher ist es sehr wichtig die Webseite nicht in erster Linie für Suchmaschinen zu optimieren, sondern für potenzielle Kunden. Erst wenn die Inhalte auch die Nutzer ansprechen, kann Ihre Seite eine gute Platzierung bei den Suchergebnisseiten erzielen.

Nutzerfreundlichkeit der Webseite

Kennen Sie das? Sie sind auf einer Webseite und haben sich durch ein paar Unterseiten geklickt und wissen gar nicht mehr, wo Sie gelandet sind? Im Seitenmenü finden Sie sich kaum zurecht und auch der angezeigte Pfad in der URL-Leiste gibt keinen Aufschluss darüber, wie Sie überhaupt dahin gekommen sind. Sie als Nutzer ärgern sich darüber und verlassen die Seite geschwind. Gleiches werden Ihre möglichen Kunden tun, wenn sie auf sich nicht auf Ihrer Webseite zurechtfinden. Auch Suchmaschinen fällt es schwer bei einer schlechten strukturierten Webseite sinnvolle Themenseiten zu identifizieren. Somit wird bei der Suchmaschinenoptimierung auch die Struktur der Homepage geprüft und überarbeitet, um ein möglichst innovatives Bedienen zu ermöglichen.

Neben undurchsichtiger Navigation sind auch Ladezeiten ein großes Thema. Braucht die Seite zu lange zum Laden, schließt ein Suchender diese oft schnell wieder. Große Bilder oder aufwendige Animationen treiben die Ladezeiten enorm in die Höhe. Das gilt insbesondere dann, wenn Seitenbesucher von einem Mobilgerät aus surfen und sich womöglich in einem instabilen, langsamen Funknetz befinden.

Aktualität der Inhalte

Aktualität ist das A und O – je aktueller Ihr Webauftritt ist, desto höher wird er in den Suchergebnissen gelistet. Ist die Internetpräsenz einmal aufgebaut, wird diese häufig nur bei gravierenden Mängeln angepasst. Das hat oft nachteilige Auswirkung, denn je inaktiver die Seite ist, desto weniger Beachtung erhält diese von den Suchmaschinen. Monatelang unveränderte News-Seiten wirken eingeschlafen und zeigen, dass man sich keine Gedanken macht.

Sie pflegen einen Blog, eine Newskategorie oder nehmen regelmäßig kleinere Änderungen an der Webseite vor? Das signalisiert Google, dass Sie sich mit Ihrer Präsenz und den Potenzialen auseinandersetzten. Oftmals wird mit einem solchen Verhalten eine höhere Relevanz verdeutlicht, denn die Daten auf der Webseite sind mit einer hohen Wahrscheinlichkeit gut gepflegt und aktuell. Es lohnt sich daher regelmäßig die Webseite hinsichtlich der Technik und des Inhaltes zu prüfen. Schon bestehende Texte können angepasst, ausgebaut und optimiert werden. Neben dem Aspekt der Aktualität können Sie durch die Contentaufbereitung auch eine höhere Relevanz und bessere Lesbarkeit erreichen. Auch hierfür gibt es spezielle Strategien, die die Experten unserer SEO-Agentur auf Basis regelmäßiger Auswertungen der Performance Ihrer Homepage erstellen und durchführen.

Relevante Inhalte und Unikate

Sie sind in einer heiß umkämpften Branche tätig und haben einige Wettbewerber, die im Prinzip genau das Gleiche anbieten wie Sie? Für die Produkt- oder Leistungsbeschreibung einen komplett neuartigen Text zu erstellen, der nicht wie alle anderen klingt, ist sehr schwierig. Kopieren Sie nicht schon vorhandene Textabschnitte und schreiben Sie diese nur geringfügig um. Suchmaschinen erkennen duplizierte Inhalte. Zwar führt das häufig thematisierte „Duplicate Content“ nicht zu Abstrafungen (dieses Gerücht hält sich weiterhin hartnäckig, obwohl Google selbst sagt, dass es eine solche Abstrafung nicht gibt). Aber mehrere fast identische Inhalte haben keinen Nutzen. Suchmaschinen erkennen einen der Inhalte als relevant an und filtern die anderen Treffer heraus – das ist schlicht verschenktes Potenzial.

Stattdessen motiviert Google Sie relevante, aber auch einzigartige und individuelle Texte zu verfassen. Diese Individualität wird auch dem Kunden auffallen. Jedes Unternehmen verwendet ein anderes Wording und demnach sollten sich auch die Texte unterscheiden. Auch eher statische, faktenbasierte Bereiche können lebendiger gestaltet werden und dabei dennoch informativ und sachlich korrekt sein. Heben Sie sich von der Masse ab. Nicht nur Ihre Kunden werden es schätzen, sondern auch die Suchmaschinen.

Mobile-First – Responsive Design als Lösung

Ihre Seite ist schön gelayoutet und ansprechend gestaltet? Das Menü und die Texte sind perfekt aufeinander abgestimmt, alles wirkt wie aus einem Guss – bis Sie die Seite auf dem Tablet oder Smartphone aufrufen. Plötzlich sieht die Seite so anders aus. Irgendwie merkwürdig und nicht wirklich bedienfreundlich. Das liegt höchst wahrscheinlich daran, dass die Seite nur für Desktopgeräte angepasst wurde. Sobald sich das Endgerät ändert, müssen auch Anpassungen am gesamten Design gemacht werden. Heutzutage wird meist das Smartphone gezückt oder mal schnell auf dem Tablett was nachgeschaut.

Wenn Ihre Seite dafür nicht ausgelegt ist, werden Nutzer Ihre Webseite rasch wieder verlassen. Suchmaschinen werden dann wieder eine auffällig hohe Absprungrate registrieren und eine entsprechende Konsequenz aus dem Nutzerverhalten ziehen. Nutzerfreundlichkeit der Webseite muss endgeräteübergreifend gegeben sein. Hier müssen neben einer abweichenden Anordnung von Menü und Kontaktmöglichkeiten auch Textgröße und der Kontrast zwischen Text und Hintergrund stimmen. Gerade auf mobilen Endgeräten ist die Ladezeit ein entscheidender Punkt. Bilder und Videos sollten effizient kodiert sein, um lange Ladezeiten zu vermeiden. Auch sollten Sie beim Layout darauf achten, dass sich alle Inhalte der Größe des Bildschirms anpassen. Hierzu eignet sich sog. Responsive Webdesign, welches endgerätübergreifend eine ansprechende Darstellung Ihrer Webseite sicherstellt. Das Responsive Design reagiert auf die Einstellungen und Gegebenheiten der verschiedenen Medien und passt sich daran an.

Da mittlerweile mobile Endgeräte am meisten genutzt werden und auch die Informationsbeschaffung oftmals darüber stattfindet, sollte von Anfang an bei der Erstellung einer Webseite auf die Mobiltauglichkeit und Anpassungsfähigkeit geachtet werden.

Gesicherte Übertragung durch Verschlüsselung

SSL-Verschlüsselung hat seit einigen Jahren ebenso an Bedeutung gewonnen, nachdem Ende 2015 die Zertifizierungsstelle „Let's Encrypt“ in Betrieb gegangen ist und kostenlose Zertifikate für Website-Verschlüsselung anbietet (weitere Details können Sie z. B. aus dem entsprechenden Wikipedia-Artikel entnehmen). Eine gesicherte Verbindung erkennen Sie meist an einem Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Webbrowsers und – abhängig von der Konfiguration des Webbrowsers – einem einleitenden https:// … früher gab es nur wenige, offizielle Zertifizierungsstellen, die sich ihre Zertifikate gut bezahlen ließen. Dementsprechend hatten sich das nur große Unternehmen, Finanzdienstleister o. ä. mit entsprechenden finanziellen Mitteln leisten können bzw. setzen diese auch weiter auf die kostenpflichtigen Zertifikate.

Mit „Let's Encrypt“ steht nun jedoch eine Möglichkeit kostenfreier SSL-Verschlüsselung für den eigenen Webauftritt zur Verfügung. Eine solche steigert nicht nur das Vertrauen der Seitenbesucher, sondern stellt mittlerweile auch einen wichtigen Ranking-Faktor für Suchmaschinen dar. Heutige Webbrowser weisen die Suchenden mehr oder minder deutlich auf nicht verschlüsselte Websites hin und dass etwaige Kommunikation – z. B. über Formulare – von Dritten eingesehen werden könnte. Digitale Kontaktaufnahme zu einem Arzt oder einem Anwalt soll aber vertraulich bleiben. Auch Einkäufe in Online-Shops werden Seitenbesucher eher nicht tätigen, wenn die Verbindung unverschlüsselt ist.

Fazit

Insgesamt hat sich Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und die Ansprüche steigen immer mehr. Daher haben Content-Marketing / Online-Marketing zunehmend an Bedeutung gewonnen. SEO-Optimierung der eigenen Seite ist eine nachhaltige Maßnahme, um Sichtbarkeit und Bekanntheit des Unternehmens zu steigern. Auch für andere Kommunikationskanäle ist eine optimierte Webseite wichtig. So profitieren Sie nicht nur von einer besseren Positionierung bei den organischen Suchergebnissen, sondern auch von einer besseren Performance und einem höheren Qualitätsfaktor bei Google Ads. Mit aktuellen Inhalten und Blogbeiträgen können Sie zudem die Social-Media-Plattformen bespielen, was Ihnen wiederum mehr Zugriffe auf die eigene Website ermöglicht. Diese Wechselwirkung bietet in beide Richtungen Vorteile.

Die regelmäßigen Anpassungen des Google-Algorithmus' sowie Maßnahmen zur Verbesserung des Nutzererlebnisses machen es jedoch sehr schwer, als Außenstehender Optimierungen richtig zu planen und durchzuführen. Wenn Sie leidenschaftlich gerne an Inhalten und Ihrer Webseite arbeiten, sowie die Zeit haben, um sich über Veränderungen zu informieren, sollten Sie auf jeden Fall nicht zögern und sich mit der Materie auseinandersetzen.

SEO-Maßnahmen mit der bense.com aus Dortmund

Sie haben nicht die nötige Zeit, sich ausreichend um Ihre eigene Website zu kümmern, oder benötigen Hilfe? Gerne unterstützen wir Sie als Fullservice-Internetagentur in Dortmund hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung! Unsere SEO-Experten erarbeiten individuelle Strategien für Sie. Wir begleiten Sie langfristig, geben Ihnen regelmäßig Input und Handlungsempfehlungen, die wir selbst auch umsetzen können.

Neben der Suchmaschinenoptimierung bieten wir Ihnen als Fullservice-Agentur selbstverständlich auch weitere Dienstleistungen, die schlussendlich eng mit dem Thema SEO verknüpft sind. Wir planen mit Ihnen die Keyword-Recherche, besprechen ggf. Möglichkeiten des Offpage-SEO sowie des Online-Marketings, planen evtl. SEO-Kampagnen mit Ihnen und erstellen regelmäßige Google-Rankings zur Erfolgskontrolle. Weitere Informationen über unser Dienstleistungsspektrum finden Sie auf unserer Website.

Hier haben Sie die Möglichkeit, frischen Wind in Ihre Homepage zu bringen. Bei der Erstellung der passenden Texte sind wir Ihnen selbstverständlich behilflich und fertigen diese auf Wunsch an – Natürlich sind diese suchmaschinenoptimiert. Sie wünschen sich einen Blog, eine News-Sparte oder einen Ratgeber? Unsere Redaktion findet mit Ihnen gemeinsam den passenden Weg und die richtige Strategie für Ihr Vorhaben! Klingt gut? Dann freuen wir uns darauf, Sie schon bald persönlich kennenzulernen.

Ihr Team von der bense.com
Fullservice-Internetagentur / Online-Marketing-Agentur in Dortmund

 

Lesen Sie auch unseren Artikel zum Suchmaschinenmarketing.

Suchmaschinenmarketing

 
Eine Gute Wahl

Wir arbeiten jetzt seit einiger Zeit mit bense.com zusammen und sind sehr zufrieden. bense.com bietet eine hervorragende Dienstleistung und eine außergewöhnliche Hilfsbereitschaft. Gute technische Umsetzung ist nicht alles. Das Team von bense hat darüber hinaus durch Freundlichkeit und Zuverlässigkeit auf allen Ebenen überzeugt. Besten Dank!

RA Adam | ausgezeichnet.org

Relaunch meiner Webseite

Vom allerersten Kontakt bis zur Onlinestellung meiner Webseite war die Agentur Bense das Beste, was mir passieren konnte. Meine Webseite sollte inhaltlich und layoutmässig verändert werden, der Domainname musste geändert werden. Alle Mitarbeiter der Agentur kommunizieren miteinander, um Jederzeit den Kundenwünschen gerecht zu werden. Ich hatteauch irgendwann keine Ideen mehr für das Layout und war zeitlich immer sehr limitiert unterwegs.. die Firma Bense war mit ihren Mitarbeitern stets freundlich, kompetent und geduldig. Ich kann nur Danke sagen für die tolle Webseite und die weitere Betreuung.

bb-pflege.de | ausgezeichnet.org

Gestaltung neuer Webauftritt

Alle Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und haben tolle Ideen entwickelt. änderungswünsche wurden immer sofort umgesetzt. Wir sind mit dem Ergebnis und der Betreuung durch die Firma Bense hoch zufrieden. Ganze klare Weiterempfehlung.

Vesterling Rechtsanwälte | ausgezeichnet.org

Super Dienstleister

Bense macht seit Jahren unser erfolgreiches Onlinemarketing. Bense trägt damit wesentlich zum Erfolg und zur Marktdurchdringung der Anwaltskanzlei Hecht & Kollegen bei. Wir freuen uns über diesen starken Partner!!!

Heiko Hecht | ausgezeichnet.org

Sehr zufrieden! Danke für die hervorragende Arbeit!

Ich bin sehr zufrieden mit der Neuerstellung meiner Praxiswebseite. Das neue Design ist um Klassen besser als das meiner alten Webseite. Der Kontakt mit Herrn Wildenhues war stets sehr freundlich und effektiv.

Dr. med. Claus Jung | ausgezeichnet.org

Effizienz und Individualität werden hier groß geschrieben!

Ich arbeite seit Jahren mit der Firma Bense zusammen und bin immer wieder begeistert über die schnelle Reaktion bei Anfragen und änderungswünschen. Preis/Leistung sind unschlagbar!

Rechtsanwältin Surkamp | ausgezeichnet.org

Logo bense.com - Webagentur Dortmund

Folgt uns auf

Facebook-Logo Instagram-Logo Twitter-Logo

Logo Google Premium Partner