22.10.2018

Google Ads Fehler können richtig ins Geld gehen

Google wünscht sich mindestens drei erweiterte Textanzeigen pro Anzeigengruppe. Das scheint zunächst logisch, sollen Anzeigen doch getestet und laufend optimiert werden. Je länger eine Kampagne läuft, desto eher wird sich aber ein klarer Gewinner herauskristallisieren, der dann die meisten Impressionen bekommt und Ihre Gebotsziele, wie zum Beispiel Klicks oder Conversions, erreicht.

Ausschließlich die beste Anzeige zu wählen ist somit auch keine Empfehlung. Stattdessen erstellt man im besten Fall zwei ähnliche Varianten der gewinnenden Anzeige.

Seit kurzem gibt es eine neue Variante der erweiterten Textanzeigen mit drei Titeln mit jeweils 30 Zeichen und zwei Beschreibungszeilen mit jeweils 90 Zeichen, die es unbedingt auszuprobieren gilt.

Damit Ihre Investitionen nicht ins Leere verlaufen und Sie den bestmöglichen Mehrwert beziehen, sprechen Sie uns an.

Unser Google Ads Team plant und erstellt gemeinsam mit Ihnen individuelle und zielorientierte Kampagnen.

 
dortmund